Jette Bittner holt Platz 2 im Doppel auf den Südwestdeutschen Meisterschaften

Nach dem sehr souveränen Erfolg auf den Hessischen Meisterschaften gingen Jette Bittner und Sanchi Sadana (TG Unterliederbach) optimistisch ins Rennen um die Südwestdeutsche Meisterschaft. Da die beiden allerdings nur eine Rangliste spielen konnten (Platz 2 in Worms) war die Konkurrenz schwer einzuschätzen. In Remagen kamen die beiden allerdings nur holprig ins Turnier. Im Viertelfinale gelang ein 22:20 / 21:18 gegen eine ungesetzte Paarung aus Rheinhessen-Pfalz. Noch enger ging es dann im Halbfinale zu. Nach dem Verlust des ersten Satzes mit 18:21 geriet der Finaleinzug in Gefahr. Doch mit Nervenstärke erzwangen Jette und Sanchi mit 22:20 noch den Entscheidungssatz. Auch dieser war nichts für schwache Nerven. Am Ende reichte ein 21:19 über Nandamuri / Hafner (Dortelweil / Wiebelskirchen) zum erneuten Einzug ins Finale. Dort konnten die beiden aber mit ihren Dauerkonkurrentinnen aus Thüringen an diesem Wochenende nicht mithalten. Am Ende hieß es 21:9 / 21:12 für Tobien / Loukidou (VSG 70 Bad Frankenhausen). Lohn für das strapazierte Nervenkostüm: Die Qualifikation für die Deutsche U13-Meisterschaft am 24. + 25.11 in Burg.

Posted in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.