Jugend 3 mit Tabellenführer auf Augenhöhe

Mit zwei Heimspielen beendete die 3. Jugendmannschaft die Saison. Auch wenn es zwei Niederlagen zu verzeichnen war, gegen beide Teams schrammte man an einem Punktgewinn nur knapp vorbei. In der Partie mit Tabellenführer BV Frankfurt II verliefen die Jungendoppel ausgeglichen, mit einem Erfolg für die BVG durch Tim Gilmer / Max Endres. Hart umkämpft war das Mädchendoppel, dass die Frankfurterinnen glücklich mit 24:22 / 25:23 gewinnen konnten. Auch Nicolai Klöppel fehlte das nötige Glück im ersten Einzel, das er in drei Sätzen verlor. Einen weiteren möglichen Punktgewinn verpasste man im dritten Einzel, so dass Frankfurt sich mit 6:2 vorzeitig die Meisterschaft sicherte.

So ging es zum Saisonabschluss gegen Hofheim III noch um Platz 3 in der Endabrechnung und es entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie. Nicolai Klöppel / Johannes Werner holten sich das erste Doppel mit 21:14 / 21:19. Deutlich spannender machten es Emilia Eizenhöfer / Luna Dorier beim 21:17 / 20:22 / 22:20 Erfolg. Im zweiten Doppel reichte es nicht ganz (17:21 / 18:21). Mit dieser 2:1-Führung im Rücken hoffte man in den Einzeln den Sieg einzufahren. Doch in diesen Duellen fehlte den BVG’lern das Glück. 19:21 / 19:21 hieß es am Ende für Nicolai Klöppel im ersten Einzel., und auch Alexander Groß verlor erst im dritten Satz. So blieb es dem Mixed Johannes Werner / Luna Dorier vorbehalten den dritten Punkt zu holen. Mehr war dann am Ende auch nicht mehr drin und das Team beendet diese Saison auf Platz 4.

Jugend Bezirksliga B

BVG Goldbach/Laufach 3     – BV Frankfurt 2                     2 : 6

Punkte BVG 3: Tim Gilmer / Maximilian Endres, Emilia Eizenhöfer

BVG Goldbach/Laufach 3     – TV Hofheim 3                      3 : 5

Punkte BVG 3: Nicolai Klöppel / Johannes Werner, Emilia Eizenhöfer / Luna Dorier, Johannes Werner / Luna Dorier

Posted in Jugend 3, Jugend und Schüler, Spielbetrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.