Spielbetrieb eingestellt

Der Hessische Badmintonverband hat aufgrund der Corona-Virus-Verbreitung den Spielbetrieb eingestellt. Von Freitag den 13.3.2020 bis Ende April 2020 finden keine Punktspiele und Turniere statt

Goldbacher Bemühungen bleiben unbelohnt

Am vergangenen Wochenende empfing die 1. Mannschaft des BVG Goldbach/Laufach am Samstag den Tabellenzweiten TV Bensheim 1 und gastierte im Sonntagsspiel beim Tabellendritten TV Dieburg/Grosszimmern 2.
Konnten die BVGler den Bensheimern noch ein hart umkämpftes Unentschieden abtrotzen, mussten sie sich dem Dieburg/Grosszimmerer Team schmerzlich geschlagen
geben.

Im Heimspiel gegen den TV Bensheim 1 hatte das Goldbach/Laufacher Team nach drei gespielten Doppeln mit 2:1 Spielen die Nase knapp vorn, doch drehten die Hessen mit einem hauchdünnen Sieg im gemischten Doppel und mit dem Gewinn des 2. Herreneinzel die Führung um. Der BVG konnte das anschließende Dameneinzel und das 3. Herreneinzel auf der Habenseite verbuchen und übernahm erneut den 4:3-Vorsprung. Im spielentscheidenden 1. Herreneinzel konnte sich der Bensheimer Herr mit einem hart umfochtenen äußerst engen 21:23 und 19:21-Sieg zum 4:4 Gesamtendstand durchsetzen.

Für den BVG siegten:
Michael Pfeifer/Luca Neidhardt (2. HD), Anna Spielmann/Sarah Spielmann (DD), Anna
Spielmann (DE), Luca Neidhardt (3. HE)

Beim Tabellennachbarn Dieburg/Grosszimmern 2 konnten die Akteure des BVG Goldbach/Laufach in den einzelnen Duellen zwar spannendes Badminton bieten, vergaben sie aber jeweils im Endspurt die Möglichkeit das Spiel als Sieger zu beenden.

So konnte Dieburg/Grosszimmern sieben Partien in Folge für sich entscheiden. Lediglich BVG-Youngster Luca Neidhardt steuerte mit seinem Sieg im 3. Herreneinzel den Goldbacher Ehrenpunkt zum 7:1-Endstand bei.

Spielbericht BVG 4-Neu Isenburg 4

Das vorletzte Spiel der Saison gegen Neu-Isenburg, in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre, mit einem perfekten Ergebnis.

Nur das erste Herren-Doppel mit Marco und Markus war mit 21:17 und 21:18 etwas aufgehängt.

Alle anderen Spiele gewann die BVG mit einem 8:0-Finalsieg, um den zweiten Platz in der Meisterschaf zu erreichen.

Vorschau für das Wochenende 25./26.01.2020

An diesem Wochenende beginnt für die Badmintonspieler/innen die Rückrunde der Saison 2019/20.

Den Anfang macht am Samstag die 1.Mannschaft, die um 14:30 Uhr Zuhause gegen die 2.Mannschaft des BV Darmstadt spielt.

Am Sonntag hat die 1.Mannschaft ein weiteres Heimspiel. Um 10:00 Uhr wird in Goldbach gegen den TV Neu Isenburg um die Punkte gekämpft.

Alle anderen Mannschaften spielen am Sonntag in der Fremde. Wobei die meisten Mannschaften beim 1.Frankfurter BC sind. Das wären am Sonntag um 13:00 Uhr die 2.Jugendmannschaft und zur gleichen Zeit die 3.Schülermannschaft. Dann um 15:00 Uhr spielen die 2.Mannschaft gegen deren 3.Mannschaft und unsere 3.Mannschaft gegen die 5.Mannschaft. Dazu kommt noch die 2.Schülermannschaft die auch noch beim 1.Frankfurter BC spielt.

Jetzt hätten wir noch bei den Aktiven unsere 4.Mannschaft die um 15:00 Uhr bei der TSG Erlensee/Michelbach antreten muss und die 1.Jugendmannschaft spielt um 11:00 Uhr beim Fun Ball Dortelweil. In Anspach spielen noch die 1.Schülermannschaft um 11:00 Uhr und um 13:00 Uhr die 3.Jugendmannschaft.

Vorrundenabschluss in der VL

Mit einer Niederlage gegen den TV Dieburg-Großzimmern 2 und einem Sieg gegen den 1.
Frankfurter BC 2 verabschiedete sich die Mannschaft des BVG Goldbach/Laufach 1 am
letzten Vorrundenspielwochenende der hessischen Verbandsliga Süd in die Winterpause.

BVG Goldbach/Laufach 1 3 : 5 TV Dieburg-Großzimmern 2  
 

Im Samstagsspiel in heimischer Halle konnten die Goldbacher Aktuere nach einer 0:2
Führung des TV Dieburg-Großzimmern 2 durch drei aufeinanderfolgende Siege des 2.
Herrendoppel, des Dameneinzel und des 1. Herreneinzel anscheinend das Spiel zu ihren
Gunsten drehen. Doch die wehrhaften Hessen brachten sich durch die Gewinne der
beiden ausstehenden Herreneinzel wieder in Vorsprung. Im spielentscheidenden
gemischten Doppel mussten sich die Goldbacher haarscharf mit 18:21 und 24:26
geschlagen geben und der TV Dieburg-Großzimmern konnte sich über den 3:5
Gesamterfolg freuen.
Für den BVG siegten: Luca Neidhardt/Matthias Jakob (2. HD), Anna Spielmann (DE),
Christoph Domröse (1. HE)

BVG Goldbach/Laufach 1 5 : 3 Frankfurter BC 2  
 

Am Sonntag empfingen die BVGler zum letzten Vorrundenspiel das Team des 1.
Frankfurter BC 2. Die Frankfurter starteten glücklicher in die Partie und gewannen die drei
Doppelbegegnungen mit äußerst knappen Siegen. Mit wahren Arbeitssiegen im Mixed und
im 1 Herreneinzel leiteten die Hausherren die Wende des Spiels ein. Deutliche Gewinne
des Dameneinzel und im 3. Herreneinzel brachten die Goldbacher in Führung ehe Matze
Jakob mit seinem Dreisatzerfolg im 2. Herreneinzel den 5:3-Gesamtsieg erkämpfte.
Für den BVG siegten: Christian Schulz (1.HE), Anna Spielmann (DE), Anna
Spielmann/Michael Pfeifer (MD), Matthias Jakob (2.HE), Luca Neidhardt (3. HE)

Vorrunde Abschluß

 

BVG Goldbach/Laufach 4 6-2 Bornheim 2  
Bericht:Um die Vorrunde am Ende der Saison mit einer Titelhoffnung abzuschließen, war ein Sieg gegen Bornheim notwendig.

Während Luca und Tim in 3 Sätzen um das erste Herren-Doppel kämpfen mussten, gewannen die Damen den zweiten Punkt ohne große Schwierigkeiten.

Marco und Markus in Doppel verpassten in einem engen Match den dritten Punkt für das Team.

Luca und Anna im Einzel, gewonnen Problemlos. Und mit Marco, war es noch eindeutiger.

Der Mixte war auch die gute Überraschung des Tages, mit einem großen Sieg für Markus und Julia in 3 Sätzen.

Die Niederlage in Einzel von Tim war also anekdotisch.

So wird es wahrscheinlich ein Duell mit Seligenstadt um den Titel geben, es sei denn, Erlensee/Michelbach schafft die Überraschung.

 

 

 

 

Vorschau für das Wochenende 14./15.09.2019:

Es geht wieder los!
Die Federballer des BVG Goldbach/Laufach beginnen mit der Saison 2019/20. Die 1.Mannschaft muss am Sonntag um 11:00 Uhr bei der 2.Mannschft des BV Darmstadt antreten. Unsere 2.Mannschaft hat noch einen Aufschub, deren Verbandsspiel wurde auf den 29.09. verlegt.
Alle anderen Mannschaften beginnen mit einem Heimspiel und alle spielen in Goldbach, da die Sporthalle in Laufach nicht zur Verfügung steht.
Los geht es am Samstag um 13:00 Uhr mit den Begegnungen:
BVG Jugend 1 gegen SV Fun Ball Dortelweil und
BVG Jugend 3 gegen SG Anspach 2
Um 15:00 Uhr spielen folgende Mannschaften:
BVG Jugend 2 gegen 1.Frankfurt BC und
in der Bezirksliga C4 BVG 4 gegen TSG Erlensee/FSV Michelbach.
Am Sonntag um 10:00 Uhr spielen:
In der Bezirksliga B3 BVG 3 gegen 1.Frankfurter BC 5 und alle Schülermannschaften
BVG Schüler 1 gegen SG Anspach
BVG Schüler 2 gegen 1.Frankurter BC
BVG Schüler 3 gegen 1.Frankurter BC 2

Badminton oder Marathonlauf? Beide zusammen!

Wer am Samstag das Spiel unserer 1. Mannschaft gegen den TV Neu Isenburg besuchte, bekam einen dreistündigen Badmintonmarathon geboten, bei dem fünf von acht Partien erst im Entscheidungssatz endeten.

Den Reigen eröffneten Felix und Christoph mit dem 2. Herrendoppel. Nach dem Gewinn des ersten Satzes verloren die beiden ihren roten Faden. Mit nur 12 Zählern mussten wir den zweiten Durchgang den Neu Isenburgern überlassen. Im dritten Satz besannen sich Felix und Christoph auf ihre Stärken und siegten mit 21:18, 12:21 und 21:15.
Eine gehörige Portion Puste benötigten die vier Damen in ihrer 50 Minuten andauernden Doppeldisziplin. Anna und Sarah mussten den ersten Satz in der Verlängerung abgeben, konnten sich dafür aber in Durchgang 2 durchsetzen. Am Ende hatten die hessischen Damen mit 21:23, 21:16 und 18:21 das glücklichere Ende für sich.
Pfeifi und Christian leisteten ihren Gegner im 1. Herrendoppel heftigste Gegenwehr konnten aber den 18:21 und 17:21-Erfolg der Hessen nicht verhindern.

Den Auftakt der Einzeldisziplinen machte Matze mit dem 2. Herreneinzel. Trotz seiner Blessuren nötigte er seinem Kontrahenten einen dritten Satz ab. Leider musste er sich mit 15>:21, 21:18 und 12:21 geschlagen geben.
Felix fand zu Beginn des 3. Herreneinzels kein geeignetes Mittel um seinem Gegner im ersten Spielabschnitt gefährlich zu werden. Beim Seitenwechsel konzentrierte er sich auf sein wirkliches Können und setzte dieses im 2. Satz geschickt ein und erzwang den Entscheidungssatz. Der begann wieder mit einigen leichten Fehlern doch dann zog Felix das Tempo wieder an und holte mit 16:21, 21:16 und 21:16 den zweiten Goldbacher Spielpunkt.

Trotz der zwischenzeitlichen 4:2 Führung für Neu Isenburg ließen sich unsere übrigen Akteure nicht aus der Ruhe bringen.
Sarah und Pfeifi spielten ein taktisch und technisch perfektes Mixed und ließen ihren Gegenübern keine Aussicht auf Erfolg. Die beiden siegten souverän mit 21:11 und 21:17.
Eine Ausdauerleistung bot uns Christian im 1. Herreneinzel. Im letzten und entscheidenden Spiel zermürbte er seinen am Anfang stark aufspielenden Rivalen. Mit immer länger andauernden Ballwechseln spielte Christian seinen Gegner an das Ende von dessen Kondition und gewann mit 18:21, 21:17 und 21:16 zum 4:4 Endstand.
Der Samstag wurde am Abend mit einem gemeinsamen Abendessen beschlossen.

 

Sonntag, Sommerzeit und das letzte Spiel der Runde gegen Messel.
Den Auftakt machten Sarah und Anna mit dem Damendoppel. Gleich richtungsweisend für den Rest der Mannschaft legten die beiden mit einen 21:10 und 21:14-Sieg vor.
Christoph und Felix spulten im 2. Herrendoppel ihre für die Mitspieler mittlerweile gewohnte Spielweise ab. 1. Satz furios starten, 2. Satz Mitspieler ärgern und knapp abgeben, 3. Satz Spannungsbogen weiter aufbauen, kurz in Rückstand geraten und dann doch noch mit 21:14, 19:21 und 21:17 gewinnen.

Pfeifi und Christian wollten im 1. Herrendoppel ähnlich agieren. Nach starkem Beginn verloren sie im zweiten Durchgang komplett ihr Konzept. Den wieder ausgeglichenen dritten Satz entschieden die Messeler knapp für sich. Mit 21:17, 8:21 und 20:22 mussten sich Pfeifi und Christian geschlagen geben.
Im Dameneinzel erspielte Anna einen ungefährdeten 2-Satz-Erfolg – 21:7 und 21:11 – zur 3:1 Gesamtführung.
Matze biss für uns noch einmal die Zähne zusammen und trat mit lädiertem Knie im 2. Herreneinzel an. Der Messeler Herr konnte diesen Vorteil für sich nutzen und siegte mit 13:21 und 10:21.
Alle die glaubten Felix könne nur im dritten Satz gewinnen, die belehrte er an diesem Sonntagmorgen eines Besseren. Trotz kurzer Durchhänger siegte Felix im 3. Herreneinzel mit 21:16 und 21:16 in zwei Sätzen.

In einen Rausch spielten sich Sarah und Pfeifi im gemischten Doppel. Taktisch, spielerisch, laufstark und sich immer wieder motivierend dominierten sie die hessische Mixedpaarung und fuhren mit dem 21:16 und 21:14-Erfolg den fünften Gesamtspielpunkt für unser Team ein.

Im 1. Herreneinzel, dem letzten Spiel dieser Saison kam er wieder – unser Dauerläufer und Nervenkitzler – Christian. Im ersten Satz verlangte er seinem Gegenspieler und seinen auf der Bank sitzenden Teamkollegen alles ab. 26:28 durfte der Mann aus der Grube den Durchgang für sich werten. Doch dieser Satzgewinn war für den Hessen kräftezehrend und Christian konnte sich die Sätze Zwei und Drei mit 21:14 und 21:13 sichern.

Mit 6:2 Punkten konnten wir die Runde erfolgreich beschließen.

Wir die 1.Mannschaft des BVG wollen uns für die vergangene Saison bei all unseren Unterstützern bedanken und freuen uns auf die kommende Spielzeit.

In diesem Sinne
Spiel, Spaß, Pocahontas

Kurioses Finale mit Meisterschaft für die Jugend 1

Kurios endeten die beiden letzten Punktspiele der 1. Jugend. Und das gegen die Nachwuchsteams der zukünftigen Zweitligisten aus Dortelweil und Hofheim. Wobei beide „Profiteams“ nicht gerade professionell agierten. Beim Auswärtsspiel in Dortelweil, musste die BVG nur mit einer Dame antreten, doch auch den Dortelweilern fehlte eine Dame. So wurden insgesamt nur sechs statt der gewohnten acht Spiele ausgetragen. Alle sechs Duell wurden von den BVG’lern gewonnen. Lediglich im ersten und zweiten Herreneinzel ging es über die volle Distanz von drei Sätzen. Am Ende behielten aber Luca Wilzbach und Lukas Heeg die Oberhand. Somit verschaffte man sich eine hervorragende Ausgangsposition zum letzten Saisonspiel zu Hause gegen Tabellenführer Hofheim. Mit einem Sieg würde man die Taunusstädter noch von der Spitze verdrängen können. Dann kam am Montag die Anfrage, ob man denn das Spiel noch verlegen könne. Nach einigen Terminangeboten Seitens der BVG schritt dann auch die Spielleitende Stelle ein und ließ eine Nachverlegung nicht mehr zu, da mit dem 31.03. die offizielle Saison endete. Am Sonntagvormittag konnten die Hofheimer dann leider keine Mannschaft zum Saisonfinale schicken. Mit nur einer Niederlage und einem Schlußspurt von 5 Spielen ohne Niederlage gelang noch etwas überraschend der Titelgewinn, den man nach Abschluss der Hinrunde nicht mehr erwartet hatte.

Gespielt wurde in der Stammbesetzung: Theresa Rußmann, Anna Steiner, Luca Wilzbach, Tim Platthaus, Lukas Heeg und Pascal Schmidt, unterstützt von Tim Chudaska und Lea Balling

Jugend Bezirksoberliga

SV Fun Ball Dortelweil           – BVG Goldbach/Laufach 1               0 : 6

Punkte BVG 1: Luca Wilzbach / Tim Platthaus, Lukas Heeg / Pascal Schmidt, Luca Wilzbach, Theresa Rußmann, Lukas Heeg, Tim Platthaus

BVG Goldbach/Laufach 1     – TV Hofheim 1                                  8 : 0

Hofheim nicht angetreten

Letztes Spiel, letzter Sieg

Zum Abschluss der Saison spielten wir gegen die Mannschaft aus Langenselbod/Hörstein in unserer Laufacher Halle.

Ohne große Mühe konnten wir unser letztes Spiel mit 7-1 gewinnen. Leider konnte Marco nach einem sehr enges Spiel gegen seinen Gegner nicht gewinnen, um es perfekt zu machen.

Am Ende beendeten wir die Saison mit einem guten dritten Platz, wenn wir an die Verletzungen und die verschiedene Ausfälle denken.gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle und vor allem an die Ersatzspieler, die immer bereit waren, uns bei Bedarf zu helfen.

Jetzt sollen wir einfach nur noch das Abschlussessen planen. ^^