BVG von der Wettkampfsperre des Main-Kinzig-Kreis NICHT betroffen

Nun ist es amtlich:

Der anstehende Saisonstart der BVG-Mannschaften am kommenden Wochenende kann wie geplant stattfinden. Die Spieler/innen der BVG sind NICHT von der Wettkampfsperre des Main-Kinzig-Kreises betroffen.

Das Landratsamt des Main-Kinzig-Kreises hatte die Allgemeinverfügung mittlerweile um folgenden Passus ergänzt:

„Diese betrifft insbesondere kontaktfreie Sportarten wie Badminton. Eine Prüfung von Einzelfällen ist möglich. Das gilt auch für Spieler/innen, die dort ihre Spielberechtigung besitzen.“

Das trifft eigentlich auch auf unsere Spieler/innen zu, denn unsere Spielberechtigungen laufen ja alle über Großauheim. Daher hatte unser Vorsitzender Hans-Peter Schmitt eine Anfrage an das Landratsamt des Main-Kinzig-Kreises geschickt. Heute kam die Antwort der zuständigen Behörde (Rechtsamt):

„Sehr geehrter Herr Schmitt,

ausweislich Ihrer Beschreibung besteht unter keinem Gesichtspunkt ein örtlicher Bezug Ihres Vereins zum Main-Kinzig-Kreis. Ihr Verein unterfällt damit nicht den Bestimmungen der Allgemeinverfügung des Main-Kinzig-Kreises vom 24.08.2020. Einer Teilnahme Ihrer Mitglieder am regulären Spielbetrieb in Goldbach bzw. Laufach (Bayern) steht die Allgemeinverfügung daher nicht entgegen. „

Damit verschiebt sich unser Saisonstart für die Aktiven zum Glück nicht, die am kommenden Wochenende, 05./06. September, mit Heimspielen in die neue Runde einsteigen. Die Schüler- und Jugendspiele hatten wir schon vorsorglich verschoben. Das hatte aber seine Gründe nicht im Pandemiegeschehen, sondern hängt damit zusammen, dass in Bayern zum Saisonauftakt noch Schulferien sind. Der Bezirk Frankfurt gesteht uns quasi immer stillschweigend eine Verlegung des ersten Spielwochenendes zu, von der wir auch regelmäßig Gebrauch machen.

 

Hier die Ergänzung zur offiziellen Allgemeinverfügung des Landratsamtes MKK.

Auf der Internetseite des Main-Kinzig-Kreises ist nachzulesen, dass

„Doch trotz der überschaubaren Zahl der Neuinfektion haben die Beschäftigten des Gesundheitsamtes alle Hände voll zu tun mit der Aufarbeitung der bereits bekannten Situationen an insgesamt sechs Schulen sowie den zuletzt betroffenen Fußballmannschaften SG Schlüchtern und die SG Kressenbach/Ulmbach. Die notwendige Quarantäne wurde hier bereits veranlasst, die größte Zahl der Testungen steht aber noch aus.“

„Am Montag (31.08.20) sind für den Main-Kinzig-Kreis neun bestätigte Covid-19-Infektionen gemeldet worden. Davon kommen fünf Personen aus Hanau, zwei aus Maintal sowie jeweils eine Person aus Bad Orb und Bad Soden-Salmünster. Damit setzt sich die leichte Entspannung fort und die überwiegende Zahl der neuen Fälle ist nach Auskunft des Gesundheitsamtes in der Entwicklung „gut nachvollziehbar“. Der Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis liegt bei 15,2 und in der Stadt Hanau noch bei 28.“

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.