Neulinge der Schüler 2 unterliegen FBC

Schüler Bezirksliga C1

BVG Goldbach/Laufach 2     – 1. Frankfurter BC                             1 : 5

Punkte BVG 2: Johannes Bergmann

Eine komplett neue Mannschaft ging gegen den FBC in die neue Saison. In der Schüler 2 stehen heuer lauter Neulinge. Und die machten ihre Sache gegen Frankfurter BC ganz ordentlich. Dass es am Ende nur zu einem Punkt gegen die Gäste reichte, lag sicherlich auch daran, dass die hessischen Teams schon länger wieder im Trainingsbetrieb sind. Die meisten BVG-Spieler hatten den Schläger noch nicht in der Hand. Im zweiten Einzel war Ben Häcker nahe an einem Punkt dran, unterlag aber am Ende in drei Sätzen. So blieb es Johannes Bergmann vorbehalten, den ersten Zähler in der neuen Runde zu holen.

Schüler 1 starten mit 5:1-Erfolg in die Saison

Schüler Bezirksliga B

BVG Goldbach/Laufach 1     – SG Anspach                                    5 : 1

Punkte BVG 1: Till Schnatz / Elias Lippert, Hannes Heindle / Niklas Lihl, Till Schnatz, Niklas Lihl, Vincent Wagstiel

Einen Klasse Start legte die „runderneuerte“ Schüler 1 hin. Lediglich Elias Lippert verblieb in dieser Mannschaft, die sich nun mit Spielern der Schüler 2 und unserem „Neuen“ Till Schnatz zusammensetzt. Vor allem für Till war es gleich ein gelungener Einstand mit zwei Punkten im Doppel und Einzel. Aber auch der Rest des Teams zog seine Spiele konsequent durch, so dass der 5:1-Erfolg in dieser Höhe verdient war

Platz 4 bei den Südwestdeutsche Mannschaftsmeisterschaften U15

Schülermannschaft U15:

Erfreulicherweise war die Reise für unsere Schülermannschaft nach Platz 3 auf den „Hessischen“ noch nicht beendet. Nachdem das Team aus Vellmar als Zweitplatzierter nicht meldete, durfte die BVG als Nachrücker auf der „Südwestdeutschen“ in Hofheim starten. Das war auch gleichzeitig eine Premiere für die Badmintonabteilung. Zwar hatte man es in Bayern schon einige Male bis ins Halbfinale der „Bayerischen“ geschafft, doch auf Gruppenebene war man bisher noch nie dabei. Immerhin ging es hier um die direkte Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft für die Plätze eins und zwei.

Die BVG bekam es zum Auftakt erwartungsgemäß mit dem Hessenmeister Hofheim zu tun. Diesmal konnte man den Hausherren keinen Zähler abknöpfen. Auf den „Hessischen“ gelang wenigstens noch ein 1:7. Jetzt spielten die Hausherren ihren „Heimvorteil“ aus und gewannen nicht ganz unerwartet mit 8:0.

In der zweiten Runde traf man auf den SV Unterpörlitz. Gegen den Meister aus Thüringen wollte man sich nicht so deutlich geschlagen geben. Und zum Auftakt konnte man auch gleich das Mädchendoppel mit Luna Dorier / Emilia Eizenhöfer gewinnen. In den Jungendoppeln reichte es nicht zu einem Punktgewinn. In den Einzeln zeigten die BVG’ler gute Leistungen, die nicht ganz mit den entsprechenden Ergebnissen belohnt wurden. Michael Muschinski hatte im ersten Einzel einen schweren Stand und unterlag mit 0:2. Im zweiten Einzel war Tim Chudaska im zweiten Satz mit seinem Gegner auf Augenhöhe, konnte aber beim 13:21 / 17:21 nicht den zweiten BVG-Punkt holen. Noch knapper war Emilia Eizenhöfer dran. Sie konnte nach 11:21 im ersten Durchgang die Partie fast noch drehen. Am Ende rettete sich ihre Gegnerin gerade noch mit 22:20 ins Ziel. Ähnlich eng ging es im dritten Einzel zu. Alexander Groß geriet ebenfalls zuerst mit 15:21 in Rückstand und hätte es im zweiten Satz fast noch geschafft. Auch dieses Spiel ging knapp mit 21:19 an die Thüringer. Obwohl deren Sieg schon feststand, gab es noch ein hart umkämpftes Mixed. Alexander Groß & Luna Dorier kämpften sich noch in den dritten Satz. Aber auch ihnen gelang es nicht, den zweiten Zähler für unser Team zu holen. Am Ende stand die zweite Niederlage mit 1:7 fest, die leider etwas zu hoch ausfiel, wenn man die einzelnen Begegnungen betrachtet.

So ging es im Spiel mit dem SV Fischbach noch um Platz 3. Denn auch der Nachwuchs des Zweitligisten hatte seine beiden bisherigen Spiele mit den gleichen Resultaten verloren. Erneut holten Luna Dorier / Emilia Eizenhöfer einen Punkt im Doppel für die BVG. Bei den Jungen war der Meister aus Rheinhessen-Pfalz eine Nummer zu groß und ging mit 2:1 in Führung. Im vorgezogenen Mixed schafften Alexander Groß / Luna Dorier den Ausgleich in zwei Sätzen. Michael Muschinski kämpfte im ersten Einzel Aufopferungsvoll, konnte aber die Führung der Fischbacher nicht verhindern. Im Mädcheneinzel verpasste Emilia Eizenhöfer im zweiten Satz einen möglichen Sieg und musste sich schließlich im dritten Satz geschlagen geben. Noch spannender machte es Tim Chudaska, der sich mit 21:17 noch den Entscheidungssatz erkämpfte, diesen aber unglücklich mit 19:21 abgab. Mit einem weiteren Sieg im dritten Einzel, holte sich Fischbach letztendlich mit 6:2 den dritten Platz.

Für die BVG gab es jede Menge Erfahrung zu sammeln und auch jede Menge Motivation für weitere Mannschaftswettkämpfe dieser Art, da man erkennen konnte, dass man gar nicht so weit weg ist von dieser Ebene. Ein dickes „Danke schön“ geht vor allem an Maximilian Hoferer-Martinez und Manuel Muschinski die dem Team mit ihrem Einsatz ordentlich unter die Arme griffen.

Am Start waren: Luna Dorier, Emilia Eizenhöfer, Michael Muschinski, Manuel Muschinski, Tim Chudaska, Alexande Groß, Maximilian Hoferer-Martinez

 

Die Ergebnisse der BVG:

BVG – TV Hofheim (Hessen)                        0 : 8

BVG – TV Unterpörlitz (Thürungen)             1 : 7

BVG – SV Fischbach (Rheinhessen-Pfalz)  2 : 6

 

Endstand:

Platz 1: TV Hofheim (Hessen)

Platz 2: TV Unterpörlitz (Thüringen)

Platz 3: SV Fischbach (Rheinhessen-Pfalz)

Platz 4: BVG Goldbach/Laufach (Hessen)

Platz 5: DJK Plaidt (Rheinland)

 

 

Platz 8 für Nicolai Klöppel (U17) und Niklas Lihl (U13) auf der letzten Bezirksrangliste

Am Wochenende wurde im Bezirk Frankfurt die vierte und damit auch letzte Rangliste der Saison 2018/19 ausgespielt. Ab der kommenden Saison findet ja die nächste Übergangsphase im neuen Ranglistensystem des Deutschen Badmintonverbandes (DBV) statt. Dann werden die Ranglisten mit der neuen Jahrgangseinteilung ab dem 01.01. gültig sein. Zum Ranglistenabschluss lag der Fokus der BVG-Spieler/innen dieses Mal im Einzel.

In der Altersklasse U17 waren für die BVG „nur“ Johannes Werner und Nicolai Klöppel am Start, da die übrigen Jungs parallel auf der Südwestdeutschen Mannschaftsmeisterschaft spielten. In Anspach unterlagen Johannes und Nicolai im Achtelfinale jeweils in zwei Sätzen. Johannes schaffte es in der Platzierungsrunde bis ins Viertelfinale und schied dort mit 13:21 / 18:21 aus. Nicolai gelangen in der Platzierungsrunde gleich drei deutliche Siege. Im Halbfinale verpasste er nur knapp den Einzug ins Spiel um Platz 5 (= Finale der Platzierungsrunde). Am Ende holte er mit Rang 8 seine beste Platzierung in dieser Saison.

Erfreulich, dass in Rodgau gleich sieben BVG-Spielerinnen im Einzel an den Start gingen. Alexander Dripke hat als Jahrgangsjüngerer im großen Teilnehmerfeld einen schweren Stand, wie schon in den Turnieren davor.

Besser lief es für unsere Teilnehmer in der U13. Anna Schleinitz konnte ihre Erstrundenbegegnung gewinnen. Unterlag dann in der zweiten Runde gegen die spätere Zweitplatzierte. Im Viertelfinale der Platzierungsrunde erwischte sie mit der späteren Drittplatzierten nochmals einen dicken Brocken und wurde am Ende erstmals Neunte. Die gleiche Platzierung holte auch Helen Becker bei ihrem ersten Turnierstart, allerdings auf anderem Wege. Sie bekam es in ihrer Auftaktbegegnung mit der an Position 1 gesetzten Holzhauer zu tun. So blieb „nur“ der Weg über die Platzierungsrunde. Dort konnte sich Helen auch in zwei Sätzen behaupten, ehe sie im Viertelfinale mit 0:2 verlor.

Bei den Jungen waren Hannes Heindle und Vincent Wagstiel ebenfalls das erste Mal dabei. Beide konnten ihre Begegnung in der ersten Runde auch gewinnen. Das gelang auch Niklas Lihl, der zum Auftakt einen gesetzten Spieler schlagen konnte und Elias Lippert, so dass alle vier BVG’ler die zweite Runde erreichten. Hannes, Elias und Niklas mussten sich dann jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben, wobei Elias beim 18:21 / 19:21 fast den Sprung ins Viertelfinale geschafft hätte. Dort stand etwas glücklich Vincent, nach kampflos gewonnenem zweiten Spiel. Im Viertelfinale der Hauptrunde war aber dann auch für ihn gegen den späteren Sieger Endstation. Somit fanden sich alle BVG-Jungs in der Platzierungsrunde wieder. Elias und Hannes konnten dort zu Beginn auch mit 2:0 gewinnen, schieden dann aber beide im Achtelfinale ganz aus dem Turnier aus. Vincent stand dort schon im Viertelfinale, konnte sich aber nicht gegen den Sieger der Platzierungsrunde behaupten (10:21 / 15:21). Niklas stürmte dagegen mit drei Siegen nochmals ins Halbfinale der Platzierungsrunde und traf dort auf den Bezwinger von Vincent. Nach einem Marathonmatch über drei Sätze (18:21 / 21:19 / 11:21) war dann auch für Niklas das Turnier beendet. Platz acht bedeutete für ihn aber auch die bisher beste Turnierplatzierung im Einzel.

Am Sonntag probierten es dann Hannes Heindle und Vincent Wagstiel im Doppel der U13. Da beide in unterschiedlichen Trainingsgruppen sind, gingen sie „uneingespielt“ in dieses Turnier. Am Ende zeigten sie bei drei knappen Drei-Satz-Niederlagen eine gute Leistung und wurden am Ende mit Platz sechs doch etwas unter Wert geschlagen. Im Mixed war das Teilnehmerfeld äußerst überschaubar. So kam es am Ende zum Vereinsinternen Duell zwischen Elias Lippert & Anna Schleinitz, sowie Niklas Lihl & Helen Becker. Niklas und Helen hatten letztendlich knapp mit 21:19 / 21:19 die Nase vorn.

Alles in Allem ein recht gelungener Abschluss der Ranglistensaison auf Bezirksebene. Erfreulich, dass sich mit Helen, Hannes und Vincent gleich drei neue BVG’ler in die Turnierszene mischten.

 

Bezirksrangliste U17 und U19 in Anspach

Altersklasse U17:

Herreneinzel:

Platz 8: Nicolai Klöppel

Platz 9: Johannes Werner

 

Bezirksrangliste U13 und U15 in Rodgau-Jügesheim

Altersklasse U15:

Jungeneinzel:

Platz 25:  Alexander Dripke

 

Altersklasse U13:

Mädcheneinzel:

Platz 9:  Anna Schleinitz

Platz 9:  Helen Becker

 

Jungeneinzel:

Platz 8:  Niklas Lihl

Platz 9: Vincent Wagstiel

Platz 13:  Elias Lippert

Platz 13:  Hannes Heindle

 

Jungendoppel:

Platz 6:  Hannes Heindle / Vincent Wagstiel

 

Mixed:

Platz 3:  Niklas Lihl / Helen Becker

Platz 4:  Elias Lippert / Anna Schleinitz

DBV A-Rangliste in Waghäusel (Globus 3000)

Altersklasse U15:

Nach der weiten Tour ins Norddeutsche Schwarzenbek, fand nun die Deutsche A-Rangliste quasi vor der Haustüre statt. Jette Bittner und Sanchi Sadana (TG Unterliederbach) fanden sich bei diesem „Heimturnier“ auf Setzplatz 5 wieder. Im Viertelfinale kam es zum Duell mit dem an Position vier gesetzten Duo Mörschel / Ziyu (ebenfalls Gruppe-Mitte). Nach gutem ersten Satz mit 16:21 konnten die beiden das Niveau jedoch nicht mehr im zweiten Satz halten und unterlagen mit 7:21. Die beiden beendeten das Turnier damit auf Platz 5.

Kurioses Finale mit Meisterschaft für die Jugend 1

Kurios endeten die beiden letzten Punktspiele der 1. Jugend. Und das gegen die Nachwuchsteams der zukünftigen Zweitligisten aus Dortelweil und Hofheim. Wobei beide „Profiteams“ nicht gerade professionell agierten. Beim Auswärtsspiel in Dortelweil, musste die BVG nur mit einer Dame antreten, doch auch den Dortelweilern fehlte eine Dame. So wurden insgesamt nur sechs statt der gewohnten acht Spiele ausgetragen. Alle sechs Duell wurden von den BVG’lern gewonnen. Lediglich im ersten und zweiten Herreneinzel ging es über die volle Distanz von drei Sätzen. Am Ende behielten aber Luca Wilzbach und Lukas Heeg die Oberhand. Somit verschaffte man sich eine hervorragende Ausgangsposition zum letzten Saisonspiel zu Hause gegen Tabellenführer Hofheim. Mit einem Sieg würde man die Taunusstädter noch von der Spitze verdrängen können. Dann kam am Montag die Anfrage, ob man denn das Spiel noch verlegen könne. Nach einigen Terminangeboten Seitens der BVG schritt dann auch die Spielleitende Stelle ein und ließ eine Nachverlegung nicht mehr zu, da mit dem 31.03. die offizielle Saison endete. Am Sonntagvormittag konnten die Hofheimer dann leider keine Mannschaft zum Saisonfinale schicken. Mit nur einer Niederlage und einem Schlußspurt von 5 Spielen ohne Niederlage gelang noch etwas überraschend der Titelgewinn, den man nach Abschluss der Hinrunde nicht mehr erwartet hatte.

Gespielt wurde in der Stammbesetzung: Theresa Rußmann, Anna Steiner, Luca Wilzbach, Tim Platthaus, Lukas Heeg und Pascal Schmidt, unterstützt von Tim Chudaska und Lea Balling

Jugend Bezirksoberliga

SV Fun Ball Dortelweil           – BVG Goldbach/Laufach 1               0 : 6

Punkte BVG 1: Luca Wilzbach / Tim Platthaus, Lukas Heeg / Pascal Schmidt, Luca Wilzbach, Theresa Rußmann, Lukas Heeg, Tim Platthaus

BVG Goldbach/Laufach 1     – TV Hofheim 1                                  8 : 0

Hofheim nicht angetreten

Sieg und Niederlage für Jugend 2

Mit Sieg und Niederlage zum Saisonfinale, verabschiedete sich die 2. Jugendmannschaft so gerade noch vom letzten Tabellenplatz. Betrachtet man die vielen knappen Ergebnisse, so hatten sie dort eigentlich auch nichts verloren. In Maintal konnte man den 5:3-Heimerfolg der Vorrunde leider nicht wiederholen. Maintal stand an diesem Tag vor allem bei den Mädchenspielen zu stark. Im dritten Einzel sprang Max Endres für Eric Steiner ein und hätte beim 19:21 / 17:21 beinahe noch das Unentschieden geholt. Am Sonntag gelang aber gegen Rodgau die Revanche für die 3:5-Niederlage. Und diese viel beim 8:0 überraschend deutlich aus. Den Gästen fehlte allerdings ein Junge, so dass die BVG gleich mit 2:0 vorne lag. Nachdem Anika Bayer / Melissa John ihr Damendoppel im dritten Satz holen konnten, war der Rest schnell in zwei Sätzen erledigt. Damit liegt man punktgleich mit Rodgau, aber dem besseren Spielverhältnis auf Platz 4 der Endtabelle.

Jugend Bezirksliga A

BV Maintal 2               – BVG Goldbach/Laufach 2               5 : 3

Punkte BVG 2: Michael Muschinski / Tim Chudaska, Tom Aulbach / Lea Balling, Tim Chudaska

BVG Goldbach/Laufach 2                 – JSK Rodgau            8 : 0

Punkte BVG 2: Michael Muschinski / Tim Chudaska, Melissa John / Anika Bayer, Tom Aulbach / Eric Steiner, Michael Muschinski, Melissa John, Tim Chudaska / Anika Bayer, Tom Aulbach, Eric Steiner

Jugend 3 mit Tabellenführer auf Augenhöhe

Mit zwei Heimspielen beendete die 3. Jugendmannschaft die Saison. Auch wenn es zwei Niederlagen zu verzeichnen war, gegen beide Teams schrammte man an einem Punktgewinn nur knapp vorbei. In der Partie mit Tabellenführer BV Frankfurt II verliefen die Jungendoppel ausgeglichen, mit einem Erfolg für die BVG durch Tim Gilmer / Max Endres. Hart umkämpft war das Mädchendoppel, dass die Frankfurterinnen glücklich mit 24:22 / 25:23 gewinnen konnten. Auch Nicolai Klöppel fehlte das nötige Glück im ersten Einzel, das er in drei Sätzen verlor. Einen weiteren möglichen Punktgewinn verpasste man im dritten Einzel, so dass Frankfurt sich mit 6:2 vorzeitig die Meisterschaft sicherte.

So ging es zum Saisonabschluss gegen Hofheim III noch um Platz 3 in der Endabrechnung und es entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie. Nicolai Klöppel / Johannes Werner holten sich das erste Doppel mit 21:14 / 21:19. Deutlich spannender machten es Emilia Eizenhöfer / Luna Dorier beim 21:17 / 20:22 / 22:20 Erfolg. Im zweiten Doppel reichte es nicht ganz (17:21 / 18:21). Mit dieser 2:1-Führung im Rücken hoffte man in den Einzeln den Sieg einzufahren. Doch in diesen Duellen fehlte den BVG’lern das Glück. 19:21 / 19:21 hieß es am Ende für Nicolai Klöppel im ersten Einzel., und auch Alexander Groß verlor erst im dritten Satz. So blieb es dem Mixed Johannes Werner / Luna Dorier vorbehalten den dritten Punkt zu holen. Mehr war dann am Ende auch nicht mehr drin und das Team beendet diese Saison auf Platz 4.

Jugend Bezirksliga B

BVG Goldbach/Laufach 3     – BV Frankfurt 2                     2 : 6

Punkte BVG 3: Tim Gilmer / Maximilian Endres, Emilia Eizenhöfer

BVG Goldbach/Laufach 3     – TV Hofheim 3                      3 : 5

Punkte BVG 3: Nicolai Klöppel / Johannes Werner, Emilia Eizenhöfer / Luna Dorier, Johannes Werner / Luna Dorier

Trotz Niederlage, Schüler 1 auf Platz 3

Zum Abschluss der Runde gab es für die 1. Schülermannschaft eine 1:5-Niederlage beim Schlusslicht BV Friedrichsdorf. Das Resultat änderte jedoch nichts am erfreulichen 3. Platz in der Abschlusstabelle. Dennoch war auch dieses Spiel ein Spiegelbild der ganzen Saison. Wieder einmal stand kurzfristig nicht die Stammbesetzung zur Verfügung. So mussten gleich zwei Spieler der 2. Mannschaft aushelfen. Alex Dripke ging an diesem Tag gleich in zwei Teams auf Punktejagd. Nach einem hauchdünnen 19:21 / 21:6 / 22:20-Sieg im ersten Doppel der Hausherren, wurde es schwer für die BVG noch etwas Zählbares aus Friedrichsdorf mitzubringen. Manuel Muschinski hätte es im ersten Einzel fast noch geschafft beim 19:21 / 15:21 die Partie zu drehen. So blieb es am Ende „Ersatzspieler“ Hannes Heindle vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen. In konstanter Stammbesetzung wäre für das Team sicherlich in dieser Saison noch mehr drin gewesen.

Schüler Bezirksliga B

BV Friedrichsdorf       – BVG Goldbach/Laufach 1               5 : 1

Punkte BVG 1: Hannes Heindle

Schüler 2 beenden die Saison auf Platz 3

Eine Achterbahn der Gefühle gab es zum Abschluss für die Schüler 2. So freute man sich auf die letzte Heimbegegnung Partie gegen Schlusslicht Vorwärts Frankfurt, doch die Gäste sagten kurzfristig mangels Spieler ab. Den zweiten Saisonsieg hätte sich der BVG-Nachwuchs aber gerne auf dem Feld geholt.

Das letzte Spiel absolvierte man dann beim designierten Meister Bremthal/Kelkheim. Konnte man das Hinspiel überraschend lange offen halten, machte der Spitzenreiter nun kurzen Prozess. Alle Spiele gingen in zwei Sätzen auf das Konto der Hausherren. Lediglich Vincent Wagstiel wäre im vierten Einzel beim 14:21 / 22:24 noch beinahe in den dritten Satz gekommen. Dennoch zweigte das Team über die gesamte Saison gesehen eine tolle Einstellung. Immer wieder war die Bereitschaft da auch in der ersten Schülermannschaft auszuhelfen und das eigene Team war dennoch in allen Spielen vollzählig am Start. Den dritten Platz in der Endabrechnung hat man sich redlich verdient.

Schüler Bezirksliga C

BVG Goldbach/Laufach 2     – TGS Vorwärts Frankfurt                  6 : 0

Vorwärts Frankfurt nicht angetreten

SG Bremthal/Kelkheim 3       – BVG Goldbach/Laufach 2               6 : 0