Pokalmeister des Bezirks Frankfurt 2018/19

Keine Aufstiegsrunde für die Bundesliga in Goldbach dieses Jahr… aber trotzdem wollten wir ein paar Events ausrichten.

Dieser Sonntag war das jährliches Final-Four-Turnier (Final-Three endlich…), um den Pokalmeister des Bezirks Frankfurt 2018/19 zu ermitteln.

Am 18.Mai haben wir noch einmal die Aufstiegsrunde zur Regionalliga in Goldbach…

 

Dabei waren folgende Mannschaften qualifiziert:

  • TGS Vorwärts Frankfurt 2
  • TuRa Niederhöchstdt 3
  • TV 1861 Neu-Isenburg 2
  • RW Walldorf 1.
 
Leider könnte Neu-Isenburg keine komplette Mannschaft bringen.
Statt Halb-Finale und Finale, war also mit dem Modus „jeder gegen jeden“ gespielt.
 
Am Ende, gewann RW Walldorf 1, mit 2 Siege gegen TGS Vorwärts Frankfurt 2 und TuRa Niederhöchstdt 3 und wird und wird so zum neuen Titelträger.
Herzlich Glückwunsch !!!
 

Halle ist bereit für die Spiele…

Die Schiedsrichter geben die letzten Anweisungen.

Spannende Spiele
 

achtet auf den Cup

Pokal hat sein Verein gefunden !..

 
 

Badminton oder Marathonlauf? Beide zusammen!

Wer am Samstag das Spiel unserer 1. Mannschaft gegen den TV Neu Isenburg besuchte, bekam einen dreistündigen Badmintonmarathon geboten, bei dem fünf von acht Partien erst im Entscheidungssatz endeten.

Den Reigen eröffneten Felix und Christoph mit dem 2. Herrendoppel. Nach dem Gewinn des ersten Satzes verloren die beiden ihren roten Faden. Mit nur 12 Zählern mussten wir den zweiten Durchgang den Neu Isenburgern überlassen. Im dritten Satz besannen sich Felix und Christoph auf ihre Stärken und siegten mit 21:18, 12:21 und 21:15.
Eine gehörige Portion Puste benötigten die vier Damen in ihrer 50 Minuten andauernden Doppeldisziplin. Anna und Sarah mussten den ersten Satz in der Verlängerung abgeben, konnten sich dafür aber in Durchgang 2 durchsetzen. Am Ende hatten die hessischen Damen mit 21:23, 21:16 und 18:21 das glücklichere Ende für sich.
Pfeifi und Christian leisteten ihren Gegner im 1. Herrendoppel heftigste Gegenwehr konnten aber den 18:21 und 17:21-Erfolg der Hessen nicht verhindern.

Den Auftakt der Einzeldisziplinen machte Matze mit dem 2. Herreneinzel. Trotz seiner Blessuren nötigte er seinem Kontrahenten einen dritten Satz ab. Leider musste er sich mit 15>:21, 21:18 und 12:21 geschlagen geben.
Felix fand zu Beginn des 3. Herreneinzels kein geeignetes Mittel um seinem Gegner im ersten Spielabschnitt gefährlich zu werden. Beim Seitenwechsel konzentrierte er sich auf sein wirkliches Können und setzte dieses im 2. Satz geschickt ein und erzwang den Entscheidungssatz. Der begann wieder mit einigen leichten Fehlern doch dann zog Felix das Tempo wieder an und holte mit 16:21, 21:16 und 21:16 den zweiten Goldbacher Spielpunkt.

Trotz der zwischenzeitlichen 4:2 Führung für Neu Isenburg ließen sich unsere übrigen Akteure nicht aus der Ruhe bringen.
Sarah und Pfeifi spielten ein taktisch und technisch perfektes Mixed und ließen ihren Gegenübern keine Aussicht auf Erfolg. Die beiden siegten souverän mit 21:11 und 21:17.
Eine Ausdauerleistung bot uns Christian im 1. Herreneinzel. Im letzten und entscheidenden Spiel zermürbte er seinen am Anfang stark aufspielenden Rivalen. Mit immer länger andauernden Ballwechseln spielte Christian seinen Gegner an das Ende von dessen Kondition und gewann mit 18:21, 21:17 und 21:16 zum 4:4 Endstand.
Der Samstag wurde am Abend mit einem gemeinsamen Abendessen beschlossen.

 

Sonntag, Sommerzeit und das letzte Spiel der Runde gegen Messel.
Den Auftakt machten Sarah und Anna mit dem Damendoppel. Gleich richtungsweisend für den Rest der Mannschaft legten die beiden mit einen 21:10 und 21:14-Sieg vor.
Christoph und Felix spulten im 2. Herrendoppel ihre für die Mitspieler mittlerweile gewohnte Spielweise ab. 1. Satz furios starten, 2. Satz Mitspieler ärgern und knapp abgeben, 3. Satz Spannungsbogen weiter aufbauen, kurz in Rückstand geraten und dann doch noch mit 21:14, 19:21 und 21:17 gewinnen.

Pfeifi und Christian wollten im 1. Herrendoppel ähnlich agieren. Nach starkem Beginn verloren sie im zweiten Durchgang komplett ihr Konzept. Den wieder ausgeglichenen dritten Satz entschieden die Messeler knapp für sich. Mit 21:17, 8:21 und 20:22 mussten sich Pfeifi und Christian geschlagen geben.
Im Dameneinzel erspielte Anna einen ungefährdeten 2-Satz-Erfolg – 21:7 und 21:11 – zur 3:1 Gesamtführung.
Matze biss für uns noch einmal die Zähne zusammen und trat mit lädiertem Knie im 2. Herreneinzel an. Der Messeler Herr konnte diesen Vorteil für sich nutzen und siegte mit 13:21 und 10:21.
Alle die glaubten Felix könne nur im dritten Satz gewinnen, die belehrte er an diesem Sonntagmorgen eines Besseren. Trotz kurzer Durchhänger siegte Felix im 3. Herreneinzel mit 21:16 und 21:16 in zwei Sätzen.

In einen Rausch spielten sich Sarah und Pfeifi im gemischten Doppel. Taktisch, spielerisch, laufstark und sich immer wieder motivierend dominierten sie die hessische Mixedpaarung und fuhren mit dem 21:16 und 21:14-Erfolg den fünften Gesamtspielpunkt für unser Team ein.

Im 1. Herreneinzel, dem letzten Spiel dieser Saison kam er wieder – unser Dauerläufer und Nervenkitzler – Christian. Im ersten Satz verlangte er seinem Gegenspieler und seinen auf der Bank sitzenden Teamkollegen alles ab. 26:28 durfte der Mann aus der Grube den Durchgang für sich werten. Doch dieser Satzgewinn war für den Hessen kräftezehrend und Christian konnte sich die Sätze Zwei und Drei mit 21:14 und 21:13 sichern.

Mit 6:2 Punkten konnten wir die Runde erfolgreich beschließen.

Wir die 1.Mannschaft des BVG wollen uns für die vergangene Saison bei all unseren Unterstützern bedanken und freuen uns auf die kommende Spielzeit.

In diesem Sinne
Spiel, Spaß, Pocahontas

Letztes Spiel, letzter Sieg

Zum Abschluss der Saison spielten wir gegen die Mannschaft aus Langenselbod/Hörstein in unserer Laufacher Halle.

Ohne große Mühe konnten wir unser letztes Spiel mit 7-1 gewinnen. Leider konnte Marco nach einem sehr enges Spiel gegen seinen Gegner nicht gewinnen, um es perfekt zu machen.

Am Ende beendeten wir die Saison mit einem guten dritten Platz, wenn wir an die Verletzungen und die verschiedene Ausfälle denken.gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle und vor allem an die Ersatzspieler, die immer bereit waren, uns bei Bedarf zu helfen.

Jetzt sollen wir einfach nur noch das Abschlussessen planen. ^^

Vorletztes Spiel

Das vorletzte Spiel der Saison war sehr wichtig, um am Ende den zweiten Platz zu belegen.

Da zwei Spieler fehlen, schien es kompliziert, zu gewinnen.

Glücklicherweise konnten Alexander und Hannes als Verstärkung mitspielen, da das Spiel der zweiten Mannschaft abgesagt wurde.
Und am Ende waren es die beiden, die 3:3 gezogen haben.
Sie konnten ihre Partien im Doppel und im Einzel perfekt bewältigen.

Manuel und Elias mussten gegen starke Gegner antreten.
Aber wie immer haben sie alles gegeben.

Hier ist also die 1. Schülermannschaft zweiter der Meisterschaft, mit noch einem Spiel gegen die letzten und guten Chancen, diesen zweiten Platz zu sichern…

Sieg gegen Bornheim II

Unerwarteter Sieg 5-3 nach der Niederlage im Hinspiel mit 6-2 (mit einer vermissten Dame)

Selten haben wir so gut begonnen: alle drei Doppelspiele gewonnen.
Und jedes Mal in 2 Sätzen (auch wenn die Begegnungen der Männer sehr spannend waren).

Julia, die es wahrscheinlich eilig hatte, nach Hause zu kommen, gewann ihre Einzel sehr schnell… genau wie Johannes, der Marco ersetzte. 🙂

Für den Mixed mit Markus und Jutta, die für Agnes spielte, und den zweiten Einzel mit Gerd, sollten wir jedesmal leider mit einer Niederlage in 3 Sätzen rechnen, während Laurent mit seine Erkältung nicht wirklich kämpfen konnte und in 2 Sätzen verlieren musste.

Vielen Dank an Johannes und Jutta für die Unterstützung !!!

BVG trifft auf Spitzenreiter

Am vergangenen Wochenende musste unsere 1. Mannschaft zum Tabellenführer nach Bensheim und empfing zum Sonntagsspiel den Tabellennachbarn TGS Vorwärts Frankfurt in eigener Halle.

 

In der Partie gegen Bensheim starteten die Goldbacher stark in die Doppel. Pfeifi und Christian konnten das 1. Herrendoppel ganz klar in zwei Sätzen für sich entscheiden, während sich die Hessen im 2. Herrendoppel gegen Felix und Christoph durchsetzten.

In einem hochemotional, spannungsgeladenen geführten Damendoppel musste über die volle Distanz von drei Sätzen gekämpft werden, bevor Sarah und Anna den Sieg einfuhren.

Felix überwand im 2. Herreneinzel endlich seine Angst vor dem Gewinnen und münzte nach großem Kampf seinen Rückstand im dritten Satz noch in einen Sieg um.

Christoph, in seiner ungeliebten Einzelspielerrolle, brachte seinen Gegenspieler in einem sehr starken Match an den Rand einer Niederlage, verpasste es aber jeweils im entscheidenden Moment den Sack zu zu machen.

Nervenfresser des Abends war Christian im 1. Herreneinzel. In einem Spiel über die volle Distanz mutete er seinen Mitspielern leider eine 25:23 Niederlage im Entscheidungssatz zu.

Anna im Dameneinzel ließ sich durch die verbalen Nadelstiche ihrer Konkurrentin nicht aus der Ruhe bringen und steuerte mit ihrem Erfolg den vierten Spielpunkt bei.

Sarah und Pfeifi schafften es leider nicht ihre starke Leistung in Punkte umzuwandeln und mussten dem Bensheimer Mixed die Zähler überlassen.

Somit konnte Bensheim eine Niederlage in letzter Sekunde abwenden.

 

Im Heimspiel gegen die TGS Vorwärts Frankfurt 1 wollten wir nahtlos an den Vortag anschließen. Pfeifi und Christian mussten ihr Auftaktspiel zu 15 im ersten Satz und zu 17 im zweiten Satz an die Frankfurter abgeben.

Anna und Sarah ließen gegen ihre Konkurrentinnen nichts anbrennen und gewannen 21:15 und 21:17.

Felix und Christoph machten im 2. Herrendoppel mit ihren Gegenüber in Satz eins kurzen Prozess mit 21:9. Im anschließenden zweiten Durchgang ließ man teilweise die Zügel etwas zu locker und mühte sich zu einem 21:19 Gewinn.

Anna setzte sich ganz klar in zwei Sätzen gegen die Dame aus Hessen und erhöhte zum 3:1 Spielstand.

Mit zweimal 10 Punkten schickte Felix im 2. Herreneinzel seinen Gegner vom Feld.

Sarah und Pfeifi begannen ihr Match furios und besiegten das Frankfurter Mixed im ersten Satz 21:13. Anschließend führten die beiden noch bis zur Hälfte des zweiten Durchgangs, als sie komplett den roten Faden verloren. Am Schluss durften sich die Frankfurter über den Sieg im Mixed freuen.

Christoph und das 3. Herreneinzel werden keine Freunde. Trotz großer Gegenwehr konnte Christoph den Frankfurter Spielpunkt nicht abwenden.

Christian lieferte uns – in gewohnter Manier – wieder ein Dreisatzmatch nur diesmal mit dem besseren Ausgang. Durch seinen 18:21, 21:13, 21:15-Erfolg gewinnt unsere Mannschaft 5:3 gegen den Tabellennachbarn aus Frankfurt.

 

Mit Spiel, Spaß und Pocahontas freuen wir uns auf die kommenden Spiele und werden bereits in zwei Wochen wieder unser Bestes geben =)

Leider knapp verloren…

Ein Unentschieden gegen die zweitplatzierte Mannschaft war immer noch möglich (trotz einer stärkeren Gegnergruppe als im Hinspiel).

Während die meisten Spiele klar für oder gegen uns entschieden waren, waren zwei Spiele sehr eng: die beiden Herren-Einzel.

Leider mussten Laurent und vor allem Marco (der ein großartiges Match in 3 Sätzen spielte) im Einzelspiel beide knapp verlieren.

Vorschau für das Wochenende 23./24.02.2019

An diesem Wochenende ist die 3.Mannschaft schon wieder Spielfrei.

Um 10:00 Uhr am Sonntag spielen die 2. und 4.Mannschaft mit der 3.Jugendmannschaft in Goldbach.

Dabei trifft die 2.Mannschaft auf die TG Dietesheim,

die 4.Mannschaft spielt gegen die SG Erlensee/Michelbach

und auch 3.Jugendmannschaft spielt gegen die TG Dietesheim.

Klarer Sieg für unsere erste Schülermannschaft !

Rückspiel gegen Anspach…. und gleiches Ergebnis wie im Hinspiel: 6-0 Sieg

Leider konnten unsere Gegner nur 3 Spieler einsetzen, was uns bereits 2 Punkte einbrachte.

Jette und Vicky spielten das einzige Double und gewannen ohne große Mühe 21:17 und 21:7.

Die drei Einzelspiele wurden ebenfalls in 2 Sätzen gewonnen, und nur Manuel musste bis zum Matchball wachsam sein.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Kinder für ihre tolle Leistung!