Ein Jahr Mautdebakel

Anlässlich des ersten Jahrestags des Mautdesasters veröffentlichte die Wirtschaftsredaktion des SPIEGEL einen Bericht über ein Gutachten, nach dem der der finanzielle Schaden für den Steuerzahler 760 Millionen Euro beträgt. Das Gutachten wurde von dem Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers erstellt.

In Zeiten von Corona eine kleine Summe, andererseits hätten damit sicher das ein oder andere sinnvolle Verkehrsprojekt finanziert werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.