Verkehrsreiches Wochende

Die Ortsdurchfahrt und die Nerven der Anwohner wurden am Samstag wieder ordentlich strapaziert. Über 1300 Fahrzeuge pro Stunde wälzten sich um die Mittagszeit durch den Ort. Grund war wieder mal eine „kleine Störung „auf der A3.

Autoschlangen aufgrund einer Störung auf der A3
Der ein oder andere Lk w ist auch am Wochenende unterwegs
Motorradfahrer sorgten für den richtigen Sound
Auf der anderen Fahrspur das gleiche Bild

An den Werktagen sieht es, auch nach Beendigung der Instandsetzungsarbeiten der A3, nicht besser aus: für über 13000 Fahrzeuge täglich ist die Hauptstraße der schönste oder schnellste Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen. Mit den Beschlüssen des sogenannten Klimapakets der Bundesregierung vom letzen Freitag dürfen sich viele dieser Autofahrer freuen: die Pendlerpauschale wird erhöht, also kein Grund das gewohnte Mobilitätsverhalten zu ändern.

Auch diese Hoffnung auf weniger Autos aus Klimaschutzgründen hat sich damit in weiterhin schadstoffhaltige Luft aufgelöst.

VI Hösbach e.V.

Hösbacher Nachrichten 26.09.2019

Treffen heute im Bio3erlei!

Wir treffen uns heute um 19:00 Uhr im
Bio3erlei in der Schöllkrippener Straße 7.
Wir würden uns um rege Teilnahme an unserem Treffen freuen, auch Interessierte die kein VIH-Mitglied sind, sind herzlich willkommen.
Unsere Themen: u. a. die Verkehrssituation in Hösbach während der Bauphase auf der A3, aktuelle Verkehrszahlen und die Sternfahrt nach Frankfurt zur Demo vor dem IAA Gelände am 14. September!

Hösbacher Nachrichten 19.09.2019

Treffen am 26.09.2019!

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag 26.09.2019 statt, wir treffen uns um 19:00 Uhr im Bio3erlei in der Schöllkrippener Straße 7.
Wir würden uns um rege Teilnahme an unserem Treffen freuen, auch Interessierte die kein VIH-Mitglied sind, sind herzlich willkommen.

Über 25.000 radeln zur IAA! Wir waren dabei!

Am letzten Samstag den 14.09.2019 fand in Frankfurt anlässlich der IAA eine Sternfahrt und Demonstration gegen die autofixierte Verkehrspolitik statt!
Wir starteten in Hösbach von der Jungen Mitte aus und trafen uns in Aschaffenburg auf der Großmutterwiese mit weiteren Teilnehmern der Sternfahrt. Von hier aus ging es mit bereits über 200 Radlern in Richtung Kleinostheim und Dettingen, über Hanau, Offenbach und streckenweise über die, für die bereits Tausenden Radler gesperrte Autobahn 661 zur zentralen Kundgebung am Messegelände der IAA nach Frankfurt. Auch die Polizei war dabei, sie begleitete die Sternfahrt am Anfang und am Ende der Gruppen. Insgesamt waren über 18.000 Radfahrer an der Sternfahrt und 7.000 Menschen zu Fuß für wirksamen Klimaschutz und die Verkehrswende unter dem Motto „Raus aus dem Verbrennungsmotor – Verkehrswende jetzt!“ nach Frankfurt gekommen. Nach einem kurzen Rundgang über das Veranstaltungsgelände vor dem Haupteingang zur Messe traten wir die Rückfahrt mit dem Rad an, insgesamt legten wir über 125 km zurück und kamen bei Einbruch der Dunkelheit müde aber zufrieden wieder in Hösbach an.
Mehr Informationen und Bilder dazu gibt’s auf unserer Homepage!

Radtour zur IAA-Demo

Hunderte Fahrradfahrer machten sich letzten Samstag bei strahlendem Wetter aus Aschaffenburg auf den Weg nach Frankfurt um für eine bessere Verkehrspolitik zu demonstrieren. Vom Treffpunkt in Hösbach an der Jungen Mitte starteten ebenfalls etliche Radler.

Die A661 wurde als Radschnellweg genutzt

Obwohl die Strecke teilweise über eine für Kfz gesperrte Autobahn führte, erreichten wir aufgrund des erhöhten (Fahrrad-) Verkehrsaufkommens erst mit 45 Minuten Verspätung das Ziel am Frankfurter Messeturm.

Erhöhtes Verkehrsaufkommen und Fahrradstau im Frankfurter Osten
Zigtausende drängelten sich am Ziel zur Rednerbühne

Hösbacher Nachrichten 12.09.2019

Radeln zur IAA!

Am kommenden Samstag den 14.09.2019 findet in Frankfurt anlässlich zur IAA eine Sternfahrt und Demonstration gegen die autofixierte Verkehrspolitik statt. Es gibt die Möglichkeit im Rahmen der Sternfahrt auch ab Aschaffenburg und Hösbach dorthin zu radeln. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich dazu eingeladen!
Treffpunkt:
14.09.2019 Hösbach,  8:45 Uhr Junge Mitte, oder ab Aschaffenburg,  9:10 Uhr Großmutterwiese,
Die kompletten Informationen dazu gibt’s auf unserer Homepage!

Treffen am 26.09.2019!

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag 26.09.2019 statt.
Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Bio3erlei in der Schöllkrippener Straße 7.
Über rege Teilnahme an unserem Treffen würden wir uns freuen, auch Interessierte die kein VIH-Mitglied sind, sind herzlich willkommen.

Hösbacher Nachrichten 05.09.2019

Radeln zur IAA!

Am 14.09.2019 findet in Frankfurt anlässlich zur IAA eine Sternfahrt und Demonstration gegen die autofixierte Verkehrspolitik statt. Es gibt die Möglichkeit im Rahmen der Sternfahrt auch ab Aschaffenburg dorthin zu radeln. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich dazu eingeladen.
Treffpunkte:
14.09.2019 Hösbach,  8:45 Uhr Junge Mitte,
oder ab Aschaffenburg,  9:10 Uhr Großmutterwiese,
Die kompletten Informationen dazu gibt’s auf unserer Homepage!

Treffen am 26.09.2019!

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag 26.09.2019 statt, der Treffpunkt, die Uhrzeit und die anstehenden Themen geben wir Euch noch rechtzeitig bekannt.
Wir würden uns um rege Teilnahme an unserem Treffen freuen, auch Interessierte die kein VIH-Mitglied sind, sind herzlich willkommen.

Hösbacher Nachrichten 29.08.2019

Radeln zur IAA!

Am 14.09.2019 findet in Frankfurt anlässlich zur IAA eine Sternfahrt und Demonstration gegen die autofixierte Verkehrspolitik statt. Es gibt die Möglichkeit im Rahmen der Sternfahrt auch ab Aschaffenburg dorthin zu radeln. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich dazu eingeladen.
Treffpunkt:
14.09.2019 Hösbach,  8:45 Uhr Junge Mitte,
oder ab Aschaffenburg,  9:10 Uhr Großmutterwiese,
Die kompletten Informationen dazu gibt’s auf unserer Homepage!

Nicht von Radschnellwegen träumen
„einfach Radfahren“

Dazu gibt es Gelegenheit bei den „Critical Mass“– Aktionen, immer am letzten Freitag im Monat
z.B. am morgigen Freitag den 30.08.2019 um
•             18:00 in Hösbach Treffpunkt: Junge Mitte!
•             19.00 in Aschaffenburg Treffpunkt: Theaterplatz!

Weitere Informationen wie das geht: http://lignoplan.com/wordpress_7/critical-mass/

„Die Verkehrs-Initiative Hösbach ist nicht der Veranstalter dieser Aktionen. Dieser Bericht dient nur der Information und ist kein Aufruf, darf aber gerne weitergeleitet werden.“

Radeln zur IAA

Am 14.9.2019 findet in Frankfurt anlässlich zur IAA eine Sternfahrt und Demonstration gegen die autofixierte Verkehrspolitik statt. Es gibt die Möglichkeit im Rahmen der Sternfahrt auch ab Aschaffenburg dorthin zu radeln. Wer Zeit hat, ist herzlich dazu eingeladen.

Treffpunkt
14.9.2019 Aschaffenburg : 9:10 Uhr Großmutterwiese
Hösbach : 8:45 Uhr Junge Mitte

Die kompletten Informationen dazu gibt’s hier.

Hösbacher Nachrichten 22.08.2019

Auswirkungen auf die Hauptstraße durch Baustelle auf der A3!

Leider haben wir weiterhin in der Hauptstraße die Auswirkungen der Baustelle auf der A3 zu spüren bekommen und was passiert, wenn in der Baustelle auf der A3 Unfälle geschehen und unsere Ortsdurchfahrt wieder als Bedarfsumleitung dient. Am Mittwoch 31.07. und am Donnerstag 01.08. krachte es gleich 4 bzw. 3 x im Baustellenbereich, wodurch die Verkehrszahlen auf fast 16.000 Fahrzeuge in 24 Stunden stiegen. Leider hat sich der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt, denn diese Zahlen sind mittlerweile auf einen Höchststand am 08.08. auf knapp 17.000 Fahrzeuge gestiegen. Weiterhin ist in den Abend- und Nachtstunden dann hauptsächlich Schwerverkehr auf der Hauptstraße, mit leider meist nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs, wodurch die Anwohner durch zusätzlichen Lärm und den Abgasen und die Häuser durch massive Erschütterungen belastet werden.

Nicht von Radschnellwegen träumen „einfach Radfahren“

Dazu gibt es Gelegenheit bei den „Critical Mass“– Aktionen, immer am letzten Freitag im Monat z.B. am kommenden Freitag den 30.08.2019 um

•             18:00 in Hösbach Treffpunkt: Junge Mitte

•             19.00 in Aschaffenburg Treffpunkt: Theaterplatz

Weitere Informationen wie das geht: http://lignoplan.com/wordpress_7/critical-mass/

„Die Verkehrs-Initiative Hösbach ist nicht der Veranstalter dieser Aktionen. Dieser Bericht dient nur der Information und ist kein Aufruf, darf aber gerne weitergeleitet werden.“

Hösbacher Verkehrssommer

A3 Baustelle

Die Autoschlangen in Hösbach werden durch die A3 Baustelle wieder länger. Die Rekordzahlen aus dem letzten Jahr wurden zwar bisher nicht erreicht, insofern hat der Behörden-Notfallplan zumindest eine gewisse Verringerung der Verkehrsmengen bewirkt. Wurden im letzten Jahr noch 21.000 Fahrzeuge gezählt, waren es in diesem Jahr bisher „nur“ 17.000 Fahrzeuge.

Verkehrszahlen der letzten 3 Wochen. Zum Vergleich die Woche vor Baustellenbeginn mit „Normalverkehr“

Mögen Verwaltung und Marktgemeinderat damit zufrieden sein, die Anwohner sind es nicht, vor allen Dingen aufgrund der nächtlichen Verkehrs- und Lärmbelastung und der unwirksamen innerörtlichen Verkehrskontrollen.

Radschnellweg Aschafftal

Dem bundesweiten Trend folgend soll nun auch im Aschafftal ein Radschnellweg geplant werden. Es gibt zwar noch kein Rechtsverfahren und keinen Baulastträger für eine solche Baumaßnahme, aber damit kann auf die bisherigen, gescheiterten Verkehrskonzepte und Fehlprognosen noch ein grün angestrichenes Konzept draufgelegt werden. Gebaut ist der Radschnellweg noch lange nicht und das Problem der fehlenden A3 -Umleitungsstrecke bei zunehmendem Kfz -Verkehr wird damit nicht gelöst. Die VIH hat der Kreisverwaltung und dem Planer dazu eine Stellungnahme geschickt.

Innerörtliches Fahrradkonzept

Vor einigen Monaten hat der Marktgemeinderat ein Nahmobilitätskonzept beschlossen. Im Vorgriff darauf, hat die Fraktion der Grünen Vorschläge zu einem innerörtlichen Fahrradkonzept vorgelegt. Die verunglückte Vorstellung und wunderliche Diskussion darüber hat wohl selbst professionelle BerichterstatterInnen des Main-Echo überfordert. Im Bericht des Main-Echo wurde der Antrag mit keiner Silbe erwähnt. Im Hauptausschuss soll nun darüber weiter beraten werden.

Eine systematische Fortschreibung und Evaluierung des ISEK-Verkehrskonzepts unter der Einbeziehung all der neuen Überlegungen, wie es die VIH seit einem Jahr vorschlägt, steht leider immer noch aus. Kein Wort zu mehr Kfz-Verkehr anstatt 30% weniger, keine Antwort darauf, wo 40% mehr Lkws bis zum Jahr 2030 fahren sollen. Lieber werden grüne Illusionen geweckt, die mit der Zeit durch die autofixierte Realität so langsam wieder verblassen.