Hösbacher Nachrichten 11.02.2021

Gefahr für Kinder in Straßen mit mehr als Tempo 30!

Wie aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums, die auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion beruht, hervor geht, ereignen sich die meisten Verkehrsunfälle mit Kindern auf Straßen mit einem Tempolimit von mehr als 30 km/h.
Von den 19.972 Verkehrsunfällen alleine 2019 mit verunglückten Kindern zwischen 0 und 14 Jahren entfielen 78,5 % auf Straßen „innerorts“ mit einem Tempolimit von mehr als
30 km/h.
Um die Zahl der Verletzten und Getöteten im Straßenverkehr generell zu senken, müsste die Regelgeschwindigkeit „innerorts“ auf 30 km/h herab gesetzt werden.
Die Grünen-Verkehrspolitikerin Daniela Wagner kritisierte, dass sich die Zahl der verunglückten Kinder in den vergangenen Jahren kaum geändert habe.
„Die Zahlen belegen die schrecklichen Folgen des fehlenden Handelns“
Denn meist waren die Unfälle auf zu schnelles Fahren, Missachtung von Verkehrsregeln und Fehler der Fahrzeugführer zurückzuführen.
(Quelle: Main-Echo, dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.