Energieeinsparverordnung für öffentliche und Nicht-Wohngebäude

Bei Nichtwohngebäuden werden zusätzlich zum Energiebedarf für Heizung und Warmwasser der Energie bedarf für Beleuchtung, Lüftungs-und Kühlanlagen bei der Berechnung des Primärenergiebedarfs mitberücksichtigt. Die Berechnung des Primärenergiebedarfs erfolgt nach einem anderen Verfahren als bei Wohngebäuden und ist in DIN EN 18599 geregelt. Ein Ausweispflicht besteht auch für Nichtwohngebäude. Für Gebäude mit Publikumsverkehr besteht eine Aushangpflicht: bei Gebäuden über 500 m² Nutzfläche (ab 8.7.2015 250 m²) muss dieser für die Öffentlichkeit gut sichtbar an dem Gebäude angebracht werden.

LIGNOPLAN findet mit Ihnen das richtige Energiekonzept und erstellt den erforderlichen öffentlich-rechtlich Nachweis oder erstellt die Berechnung gemäß DIN EN 18599 mit Ihrer individuellen Nutzung und ihren tatsächlichen Randbedingungen.

Nutzen Sie die Förderung für Kommunale Energieeinsparkonzepte!