2 Wochen 2. Bauabschnitt

Seit 2.3.2020 wird fleißig gebaggert und gegraben. Einige Impressionen finden sich in unserer Bildergalerie zum 2. Bauabschnitt.

Abbruch neben dem Kardinal-von -Galen-Haus

Es wird auch fleißig abgerissen, allerdings fragt sich mancher Anwohner, was anstelle der abgerissenen Gebäude entstehen wird. Die offiziellen Veröffentlichungen des Markt Hösbach tragen jedenfalls nicht zur Aufklärung bei.

Vielleicht gelingt es dem neuen Gemeinderat mehr Transparenz herzustellen. Die unzureichende Information der Öffentlichkeit ist seit Baustellenbeginn ein Kritikpunkt der Verkehrs-Initiative.

Ein Gedanke zu „2 Wochen 2. Bauabschnitt

  1. Täglich fahren Fahrzeuge aller Art durch die gesperrte Ortsdurchfahrt. Deutlich zu beobachten, es sind keine Anlieger! Abends kurz vor 18 Uhr oft Roller, Motorräder und PKWs, untertags bunt gemischt. Wenn interessierts? Dieses Verhalten ist auch eine Gefahr für die Bauarbeiter. Diese könnten – nach Rücksprache dieses rücksichtslose Verhalten von motorisierten Verkehrsteilnehmer – zumindest während der Arbeitszeit – bestätigen. Nach Arbeitsende erleben dies die Anwohner der Hauptstraße. Im gesperrten Bereich ist natürlich der Verkehr deutlich weniger, aber die Sperrung wird leider von einigen immer noch missachtet! Die wenigen fahren aber mit nicht angepassten Geschwindigkeiten. Steine fliegen, Staubwolken entstehen, einfach unnötig! Wen interessierts? Wer unternimmt etwas um die Situation zu verbessern? Fussgängerwege sind leider auch nicht deutlich markiert. Inwischen wurde dies teilweise verbessert. Im ersten Bauabschnitt waren für die Fußgängern eine bessere und deutlichere Markierungen angebracht. (Dafür fehlt dort noch immer wenigstens ein paar Möglichkeiten um ein Fahrrad gesichert abzustellen und abschließen zu können) Es besteht ja noch Nachbesserungsmöglichkeit.n Mal sehen wie lange das noch dauern wird. Fragt sich nur wer sich darum kümmert. Wann und wo werden die konkreten und detaillierten Pläne der einzelnen Bauabschnitte veröffentlicht? Dies wurde in der letzten Bürgerversammlung des Marktes Hösbach in Hösbach Ort im Herbst 2019, auch an Terminen im früheren Lenkungsausschuss mehrfach gefordert und beantragt.
    Es ist auch eine interessante Entwicklung zu beobachten: Kinder spielen auf der Straße, Freudiges Lachen statt lärmende und scheppernde LKWs, große Traktoren mit Gülleanhängern fehlen den Anwohnern derzeit nicht , Busse die sich in bestimmten Bereichen nicht an die Geschwindigkeiten halten auch nicht, Lärm und Gestank dem trauert niemand nach…. Am Wochenende, auch abends, gehen viele – nicht Anwohner – im 2. Bauabschnitt spazieren, ja auch flanieren, die Anzahl der Radfahrer und Jogger steigt täglich deutlich. Dies ist eine erfreuliche Beobachtung! Sich freuende und spielende Kinder anhören zu können, ist eine Wohltatt gegenüber dem „nicht mehr normalen Lärm“ der dichtbefahrenen Hauptstaße ohne Baustelle.
    Die Ruhe an den Wochenenden ist in Teilbereichen einfach herrlich! Für viele Einwohner von Hösbach, auch Ortsteilen ist dies eine Selbstverständlich, für die Anwohner der Hauptstraße nun ein Genuß. Hoffentlich erkennt der neue Gemeinderat, dass nicht nur die Hauptstraße saniert wird, sondern dringend das Verkehrsproblem verbessert werden muss, aktiv und konsequent Verbesserungen gesucht und auch vehemmt gefordert werden müssen! Die Ortsdurchfahrt ist keine leistungsfähige Umleitungsstrecke der A3! Die LKWs werden ansonsten schnell wieder die Kosmetik verblassen lassen. Es gibt Möglichkeiten. Neu gewählter Gemeinderat, egal ob wohnhaft in Hösbach Ort oder Ortsteile, bitte nehmt dieses Problem ernst. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.